Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Jacqueline Bernhardt unterwegs im Wahlkreis

Auf ihrer Tour durch die Gemeinden ihres Wahlkreises machte Jacqueline Bernhardt am 28.Januar Station in Wöbbelin. Hier traf sie sich mit Bürgermeisterin Viola Tonn und Bianka Büttner. Diese leitet engagiert seit vielen Jahren den örtlichen Jugendclub. Mit interessanten Projekten gelingt es ihr immer wieder, Kinder und Jugendliche aus Wöbbelin und Umgebung zu begeistern und zur Mitarbeit anzuregen. Neben Fahrten zum Bowlen, ins Kino oder auch weiter weg nehmen die regelmäßigen Besuche der Jugendlichen in der Seniorenresidenz am Alexandrinenplatz in Ludwigslust einen festen Platz im Clubleben ein. Hier spielen sie mit den Senioren oder gehen mit ihnen spazieren. Das macht allen Beteiligten Spaß und hilft beiden Seiten, sich besser zu verstehen.

Unterstützung erfährt Bianka Büttner von ihrer Bürgermeisterin Viola Tonn, für die aktive Jugendarbeit eine notwendige Investition in die Zukunft der Gemeinde ist. Deshalb steht auch die Finanzierung der Stelle der Jugendclubleiterin in der Gemeindevertretung derzeit nicht zur Disposition. Gleichwohl berichtete Viola Tonn sehr offen von finanziellen und anderen Schwierigkeiten in der Gemeinde. In der Frage der Abwasserentsorgung sei beispielsweise ziemlich viel schief gelaufen und habe sehr große Unruhe bei den Dorfbewohnern ausgelöst. Zum Glück deutet sich aber mit der Wahl einer neuen Führung der Freiwilligen Feuerwehr Wöbbelin- Dreenkrögen die Lösung eines anderen Streitpunktes in der Gemeinde an. Insgesamt sei ein Rückgang des ehrenamtlichen Engagements in Wöbbelin zu verzeichnen. Neben der Verbesserung der Energie- und Internetversorgung sieht Viola Tonn deshalb auch die Aktivierung des Vereinslebens als eine dringende Aufgabe an. Dazu will sie noch mehr auf junge, neu zugezogene Familien zugehen.

„Oft hängt ein funktionierendes Gemeindeleben von den handelnden Personen ab.“ meinte  Jacqueline Bernhardt und ermutigte beide Frauen, sich in ihrem Ehrenamt weiter zu engagieren.