Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Erfolgreichen Start ins Berufsleben ermöglichen – Schulpflicht verlängern

Zum Anstieg der Quote der Schüler ohne Berufsreife erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

 

„Der Anstieg ist ein Armutszeugnis der Bildungspolitik der Landesregierung. Es müssen endlich geeignete Maßnahmen her, damit die Schülerinnen und Schüler einen erfolgreichen Start ins Berufsleben hinlegen können.

Die Kinder und Jugendlichen, die langsamer lernen, benötigen von Anfang an mehr Zeit, um beispielsweise mehr üben und den Lernstoff festigen zu können. Deshalb muss in M-V die Schulpflicht auf 10 Jahre verlängert sowie die individuelle Förderung gestärkt werden. Hinzu kommt, dass auch die Zahl der angebotenen Kurse zur Erlangung der Berufs- und Mittleren Reife an den Volkshochschulen zurückgegangen ist. Auch hier fehlen Lehrkräfte – u.a. wegen der zu geringen Vergütung.

Die Bildungsministerin muss sich endlich konsequent dafür einsetzen, dass alle Kinder und Jugendlichen einen Schulabschluss erreichen können.“