Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Verleihung Erich-KaryPreis 2020

Im Februar 2020 lobte die Fraktion DIE LINKE im Kreistag Ludwigslust-Parchim zum ersten Mal den Erich-Kary-Preis für ehrenamtliches Engagement zur Stärkung der Demokratie aus. Die geplante Preisverleihung musste im letzten Jahr abgesagt werden. In kleiner Runde konnte der Preis gestern an die Preisträger übergeben werden. Auf dem Kulturschiff „Minna“ in Boizenburg empfingen Horst Busse und die Gruppe „Schule mit Herz“ der Boizenburger Rudolf Tarnow Schule die Anerkennung ihres Engagements.

 

„Das Engagement im Ehrenamt kann gar nicht genug wertgeschätzt werden. In all seiner Vielfalt bildet es das Fundament unserer demokratischen Gesellschaft. Dafür und für das Andeken an Erich Kary werden wir auch in Zukunft den Erich-Kary-Preis ausloben und freuen uns schon jetzt auf die verschiedensten Bewerbungen“ , so Jacqueline Bernhardt, stellvertrende Fraktionsvorsitzende.

 

Horst Busse war bis 2019 ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Sülstorf. Er setzt sich für die Erinnerungs- und Demokratiekultur in seiner Gemeinde und der Umgebung ein und engagierte sich gegen rechte Tendenzen. Er unterstützte viele Jahre die Gedenkstätten- und Erinnerungsarbeit im Landkreis Ludwigslust-Parchim e.V., setzte sich für die Neugestaltung der Gedenkstätte Sülstorf ein und unterstützte die Rastower Schüler bei der Erforschung der Geschichte ihrer Döfer.

 

Die Gruppe „Schule mit Herz“ ist ein freiwilliger Zusammenschluss verschiedener Schülerinnen und Schüler an der Regionalen Schule Rudolf Tarnow in Boizenburg. Die Gruppe setzt sich seit 2017 für Demokratie und gegen Rechtsextremismus sowie Rassismus ein. Die Gruppe stellte bereits einen Projektttag zu Antirassismus, Demokratie und Toleranz, eine Aktion zum Frauenwahlrecht und das Projekt „Mauerfall“ auf die Beine.