Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Personalschlüssel in den Kitas endlich auskömmlich und verbindlich regeln

Zur heutigen Kabinettsberatung über den Gesetzentwurf zur Einführung der kostenfreien Kita ab 2020 erklärt die kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt:

„Meine Fraktion erwartet, dass in dem Gesetzentwurf zur Änderung des KiföG auch Qualitätsverbesserungen vorgesehen sind. Das fordern wir, die Gewerkschaften und Spitzenverbände seit Jahren. Die Personalschlüssel müssen endlich auskömmlich und landesweit verbindlich geregelt werden. Nur mit guten Rahmenbedingungen können Kinder gut betreut und Erzieherinnen und Erzieher in den Einrichtungen gehalten und neue hinzugewonnen werden. Qualitätsverbesserungen und Beitragsfreiheit dürfen nicht gegeneinander ausspielt werden, beides ist möglich, machbar und notwendig.

Neben spürbaren Verbesserungen der Qualität in den Kitas muss auch eine angemessene und landesweit einheitliche Vergütung von Tagespflegepersonen verankert werden. Die Petition des Landesverbandes für Kindertagespflege, die jetzt dem Landtag übergeben wurde, unterstützen wir ausdrücklich.“