Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Asylrecht ist Menschenrecht - ohne Wenn und aber

Im Rahmen der Internationale Woche gegen Rassismus eröffneten Jacqueline Bernhardt und Melitta Roock die Ausstellung „Asyl ist ein Menschenrecht“ des Vereins Pro Asyl e.V. in ihrem Wahlkreisbüro in Ludwigslust. Worum es in der Ausstellung geht und wie lange man sie ansehen kann, im Artikel:

Im Rahmen der Internationale Woche gegen Rassismus, die ganz im Zeichen der bevorstehenden Europawahl steht, eröffneten Jacqueline Bernhardt, Landtagsabgeordnete der Linksfraktion MV und Melitta Roock, Vorsitzende der Stadtfraktion DIE LINKE die Ausstellung „Asyl ist ein Menschenrecht“ des Vereins Pro Asyl e.V. in ihrem Wahlkreisbüro in Ludwigslust.

„2018 waren 68,8 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg und Terror. Sie suchen Fluchtorte und nehmen dabei große Risiken auf sich. So ertranken im zentralen Mittelmeer im Schnitt jeden Tag sechs Menschen bei dem Versuch das Mittelmeer zu überqueren. Insgesamt waren es 2.275.  Zwischen Libyen und Europa bezahlte jeder 15 Flüchtling den Versuch der Überquerung mit dem Leben. Engagierte der Seenotrettung machen sich strafbar, wenn sie helfen wollen. Dabei ist die Rettung von Menschenleben aus unserer Sicht eine Verpflichtung für jeden“, Jacqueline Bernhardt.

„Die EU und ihre Mitgliedstaaten haben die Pflicht, dieses Sterben zu verhindern.“, fügt Jacqueline Bernhardt an. Es sei deshalb wichtig, bei der kommenden Europawahl ein Zeichen durch ein richtig gesetztes Kreuz zu setzen. Die EU sei eine gute Sache, müsste jedoch noch in die richtigen Bahnen gelenkt werden.

„Diese Ausstellung setzt ein Zeichen für Demokratie, Toleranz und gegen Rassismus.“ so Melitta Roock. Rechtsradikale und rechtspopulistische Parteien würden einfach nicht müde werden, immer wieder neu Stimmung gegen Geflüchtete zu machen. „Solch eine menschenverachtende Politik widerspricht unseren humanistischen Werten“, fügt die Vorsitzende der Stadtfraktion an. Gemeinsam mit der Stadtvertretung würden viele Ludwigsluster leidenschaftlich helfen, eine von Achtung geprägte Willkommenskultur und gute Bedingungen für die Integration für alle Menschen mit Migrationshintergrund zu entwickeln.

„Jetzt ist es wichtig, dass wir das Leitbild, welches sich die Stadt Ludwigslust gegeben hat, gemeinsam umzusetzen“, resümiert Melitta Roock.

Beide Politikerinnen freuten sich über die regen Diskussionen der vielen Gästen bei der Eröffnung und wiesen darauf hin, dass die Teilausstellung noch die kommende Woche bis Freitag, 29. März, während der Büroöffnungszeiten besichtigt werden kann.